PS Vita » Tests » D » Digimon Story: Cyber Sleuth (PS4)

Digimon Story: Cyber Sleuth (PS4)

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...

FAZIT
Was die Entwickler von Media Vision hier vollbracht haben, verdient Beachtung. Digimon Story: Cyber Sleuth ist ein rundherum kantenfreies JRPG, das das Herz eines jeden Digimon-Fans höher schlagen lassen wird. Ganze 240 verschiedene Digimon gilt es insgesamt zu bekämpfen, zu züchten und zu trainieren. An die etwa 800 Pokémon der gleichnamigen Konkurrenz kommt das freilich nicht heran, dafür tut es der Qualität der Monster-Designs und dem nostalgischen Charme gut, dass nicht auf Teufel komm raus neue Monster erfunden wurden, sondern altbekannte Begleiter, von Agumon über Magnamon, bis hin zu Beelzemon und Omnimon, um nur ein paar zu nennen, mit von der Partie sind. Die Vielzahl an Typen, Attacken und Ausrüstungsgegenständen sorgen für die nötige Individualität, die spätestens im Online-Modus zwingend notwendig ist. Was Digimon: Cyber Sleuth aber so besonders herausragend macht im Dschungel all dieser Videospiele und Anime rund um Parallelwelten, ist, dass es so perfekt zur Digimon-Franchise und unserer modernen Welt passt. Sonst sind es Tolkien-esque Fantasy-Welten oder Dämonen/Engel, die in Tokyo einfallen. Eine digitale Parallelwelt fühlt sich da wesentlich moderner und frischer an – und das dank einer Franchise aus dem Jahre 1997. Für alle Fans von spannenden, mysteriösen Geschichten und schnellen, coolen Kämpfen gibt es deshalb eine klare Kaufempfehlung. Digimon-Fans indes sollten diese Zeilen schon nicht mehr lesen, weil sie längst überlegen, wie sie an diese neue Digimon-Staffel in Videospielform gelangen! 
 
Daher für Einzelspieler sehr gut bis herausragend.
 Autor:
Maximilian Edlfurtner
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
9.2