PS Vita » Tests » M » Michael Jackson: The Experience HD

Michael Jackson: The Experience HD

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
 Spiel-Infos: Michael Jackson: The Experience HD
Michael Jackson: The Experience Boxart Name: Michael Jackson: The Experience HD (EUR)
Entwickler: Ubisoft Montréal
Publisher: Ubisoft
Erhältlich seit: 22. Februar 2012
Genre: Musik & Rythmus
Spieler: 1-2
Features:
keine
Der King of Pop weilt zwar schon eine ganze Weile nicht mehr unter uns, seine Popularität ist aber dennoch ungebrochen. Das sieht man auch daran, dass Ubisoft rechtzeitig zum Launch der PlayStation Vita den Ursprung der "The Experience"-Reihe wieder ausgräbt. Michael Jackson: The Experience HD liegt zeitgleich mit Sonys neuestem Handheld in den Ladenregalen dieser Welt und natürlich stellt sich hier die Frage, ob sich die Anschaffung des ersten Tanzspiels für die PlayStation Vita lohnt, oder ob man den Start der Taschenkonsole lieber mit einem der zahlreichen anderen Launchtitel zelebrieren sollte. Daher haben wir uns Michael Jackson: The Experience HD mal genauer angeschaut und verraten euch, ob ihr Jacksons Musik auf eurer Vita ertönen lassen solltet.
 
Bildschirm-Gestik
Startet man Michael Jackson: The Experience HD erstmals, so wird man zunächst in die Steuerung des Spiels eingeführt. Gespielt wird fast ausschließlich über den Touchscreen der PlayStation Vita. So erscheinen auf dem Bildschirm Symbole, die anzeigen, welche Fingerbewegung man auf dem Touchscreen ausführen soll. Ein pinker Kreis signalisiert, dass man auf den Bildschirm tippen soll, ein gerader Pfeil in eine der acht Grundrichtungen bedeutet, dass man den Finger in die angezeigt Richtung über den Bildschirm ziehen soll, gebogene oder kreisförmige Zeichen deuten hingegen an, dass man einen Bogen oder einen Kreis ziehen soll. Hinzu kommt, dass auch zwei Zeichen gleichzeitig erscheinen können, dann kommt das Multitouch-Display ins Spiel. In solchen Fällen muss man nämlich die gezeigte Bewegung mit zwei Fingern simultan ausführen.
http://psvita.gaming-universe.de/screens/review_michael_jackson_the_experience-bild1.jpg
Am besten spielt sich Michael Jackson: The Experience HD also, indem man die PlayStation Vita auf einen Tisch legt und mit den Zeigefingern auf dem Touchscreen malt. Ungünstig erscheint allerdings im Vergleich zu traditionellen Musik-Spielen, dass man durch seine Hände den Bildschirm bedeckt und es dadurch durchaus passieren kann, dass man die eine oder andere Geste, nicht mitbekommt. Da das Spiel gerade in höheren Schwierigkeitsstufen ziemlich hektisch werden kann, ist das durchaus ein ernstzunehmender Makel. Im Vergleich zu modernen Tanzspielen stört hingegen etwas, wofür die PlayStation Vita im Endeffekt wenig kann: Tanzfans dürften sicherlich in aller Regel mehr Spaß an Tanzbewegungen vor einer Kamera oder mit einem bewegungssensitiven Controller haben, als daran, Tanzbewegungen nur mit dem Finger auszuführen.
 Autor:
Sebastian Küpper
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
-